Montag, 30. Januar 2017

Monsterchen beschreiben im Englischunterricht

Einen Sprechanlass, den ich bei meiner eigenen Mentorin :D DANKESCHÖN, MEINE LIEBE!!! :D  im Englischunterricht kennen gelernt habe, ist der, Kinder ein eigens gestaltetes Monsterchen beschreiben zu lassen.
Diese kleinen Monstervorlagen sollen dazu anregen, einfache Aussagen zu den Farben, zu Winterkleidung und zu Körperteilen zu treffen. So greifen wir bereits Gelerntes wieder auf und wenden es in neuem Kontext an.
Das Beschreiben sollen die Kinder nach dem Einfärben des eigenen Monsters mit einem Partner üben, um hernach der Klasse ihr Monsterchen vorzustellen.
Als Demonstrationshilfe habe ich ein farbiges Monsterchen und eine Sprechblase mit dem Satzbeginn "My monster has ..." zusammengestellt.
Mal sehen, was meine Dritties so damit anstellen ... :D

Demo-Monsterchen und Sprechblase

Vorschau Schüler-Monsterchen

Wer das auch mal ausprobieren möchte, kann hier auf "Monsterjagd" gehen.

Sonntag, 29. Januar 2017

Mir reicht's ...

... ich geh jetzt nähen. :D

Gemütlich ... :D Das Bild gibt es hier.

Spiel- und Klebeblatt "The months of the year"

Meine liebe Lehramtsanwärterin im Fach Englisch setzte beim Thema "Around the year" im letzten Jahr dieses Schreib- bzw. Spielblatt ein:

Alte Version
Ich weiß nicht, woher sie das Blatt bzw. die Spielidee hatte, aber die Vorlage kam bei den Kindern sehr gut an.
Lange habe ich mir vorgenommen, die Vorlage zu erneuern, denn sie war schon die Kopie von der Kopie von der Kopie..., na, ihr wisst schon, was ich meine. Die Fusseln im Kopierer der Schule haben das auch nicht schöner gemacht.
Dieses Spiel- und Klebeblatt ist beim Werkeln herausgekommen:

Neue Version Spiel- und Klebeblatt
Vorschau Ausschneidebogen (für 3 Kinder)

Und so geht's: zunächst soll jedes Kind für sich die Monate ausschneiden, in der richtigen Reihenfolge legen und dann aufkleben. In etwa so wie hier zu sehen (mein Kleber hat das Papier gewellt, deshalb ist es grad noch etwas kruschelig auf dem Foto):


Neue Version Spiel- und Klebeblatt
Anschließend wird mit einem Partner und zwei Würfeln abwechselnd gewürfelt. Vor jedem Wurf wird selbst entschieden, ob mit einem oder zwei Würfeln geworfen wird.
Trifft man eine Würfelzahl (rechts zu sehen), wird der entsprechende Monat (links die aufgeklebten) genannt und nachgespurt. 
Dann ist der nächste an der Reihe. 
Würfelt man eine Augenzahl, die nicht dabei ist, ist der andere dran.
In einer zweiten Runde (evtl. in einer Folgestunde) soll bei einem Treffer der Monat wieder genannt und dann auf die entsprechende Linie (in der Mitte) geschrieben werden.
Gewinner ist bei beiden Runden, wer zuerst die jeweilige Spalte komplett vollständig nachgespurt/beschriftet hat.

Hier gibt es die Vorlagen.
Viel Würfelspaß wünsche ich euch!

Visuelle Arbeitsanweisungen für den Englischunterricht

Zur Unterstützung verbaler und gestischer Arbeitsanweisungen im einsprachig geführten Englischunterricht habe ich diese Signalkarten angefertigt. 
Ich werde sie besonders für die Beginners und bei mehreren aufeinanderfolgenden Tätigkeiten (z.B.: erst schneiden, dann kleben, danach beschriften) bzw. in der Stationsarbeit benutzen.
 
Signalkarten Ansicht 1
Signalkarten Ansicht 2


Ich werde die Sammlung noch erweitern - diese zwölf sind für mich erst einmal die wichtigsten. Falls jemand Anregungen zu weiteren Tätigkeiten hat, die man gut bildlich darstellen kann, freue ich mich über einen Kommentar.

Hier kann man sich die Karten abholen.
Viel Freude beim Visualisieren!

Lernbereiche verbinden - Geometrie und Arithmetik

Der Posttitel drückt es an sich schon gut aus: zum lernbereichsverbindenden Einsatz in Mathematik sind diese kleinen Karten gedacht. Die Arbeitsaufträge sollen das räumliche Wahrnehmungsvermögen und die Feinmotorik schulen und gleichzeitig dazu anregen, in geometrischen Würfelbauten Rechenaufgaben zu entdecken.

Blick in die Kartei 1


Blick in die Kartei 2


Benötigt werden neben den Karten Holz- oder Steckwürfel sowie einfache Rechenblätter, um Aufgaben zu notieren.
Momentan ist die höchste Würfelanzahl in den Karten 256. So viele Würfel müssen also mindestens bereit gestellt werden.
Ich werde meinen Kindern beide Würfelvarianten anbieten und sehen, welche sich gut/besser eignen.

Gleichzeitig möchte ich die Seite empfehlen, von der ich die Grafiken zu den Würfelbauten habe. Es gibt dort eine Menge für den Unterrichtsgebrauch zu entdecken, geht doch hier mal stöbern ...

Wer die Karten gern ausprobieren möchte, kann sie sich hier herunterladen.
Über Erfahrungsberichte dazu würde ich mich wirklich freuen!

Fröhliches Bauen, schauen und rechnen wünscht euch
Werni

Dienstag, 24. Januar 2017

Lustige Vögel mit Blog-Tipp

Für die Raumdekoration im Kindergarten beim jüngsten Werni-Kind werkle ich gerade diese witzigen Vögelchen für den bevorstehenden Frühling. Gefunden habe ich sie hier auf dieser tollen Seite.

Kleine Vogelschar

"Blaumeise"? ;-D

Eine Ladung in Rottönen ... bisschen unscharf, das Foto ... oops.
Im Original sind die Vögel ein Stück kleiner und für eine Muttertagskarte inklusive Vogelnest gedacht. Ich habe mir die Vorlage vergrößert, Schablonen angefertigt und meine kleine Vogelproduktion gestartet.
Sind sie nicht lustig?
Surft doch mal zu Tieneke rüber und schaut, was sie sonst noch an Bastelvorlagen bereit hält. Einfach schön!!!

Da die Vögelchen recht einfach zu basteln sind, werkel ich noch ein paar Schablonen mehr und biete sie als Bastelprojekt in unserer Frühlingswerkstatt in der Schule an. Ich schlage ja gerne mehrere Fliegen mit einer Klappe. ;-)

Australian Animals Freiarbeitsmaterial

Für die Freiarbeitsecke gibt es nun noch ein Bingo for 2 hier und ein Wordmatch-Arbeitsblatt hier
Letzteres werde ich in farbiger Version in Folienhüllen mit abwischbaren Stiften anbieten. Das spart Papier und Druckkosten. :-) 
Wer es als Kopie an die ganze Lerngruppe ausgeben mag, findet eine schwarz-weiße Variante in der Datei.

Vorschau Bingo for 2
Vorschau Wordmatch farbig
Vorschau Wordmatch sw
Zusätzlich zeige ich hier noch, wie es mit den Minibildchen und dem Blatt mit der Australienkarte im Hintergrund gedacht ist:

Viel Spaß "in Australien" ...

Montag, 23. Januar 2017

Australian Animals

Für den Beginn des zweiten Schulhalbjahres werkel ich gerade Inhalte, Vorgehen und Material zu Australien zusammen.
Los geht es zunächst mit Bild- und Wortkarten zur äußerst interessanten Tierwelt Australiens. Zu je einem der Tiere werden die Kinder in Partnerarbeit einen Steckbrief erstellen und der Englischgruppe präsentieren, was sie über das Tier herausgefunden haben.

Vorschau Titel
Vorschau Bildkarten
Wer mag, kann sich die Tiere hier abholen.

Vorschau Domino
Zusätzlich gibt es hier für die Freiarbeitszeit noch zwei Dominospiele,

Vorschau Merkspiel
hier gibt's passende Bild- und Wortkärtchen für ein farbiges Merk- oder Zuordnungsspiel,

Vorschau s/w-Bilder

und hier kannst du kleine Bilder in Danielas Wortschatz-Minibildchen-Stil herunterladen (die findest du zu allen erdenklichen Englisch-Themen hier). 
Sie sind schwarz-weiß zum Einkleben ins Heft.
Wir werden sie allerdings dieses Mal in folgende Vorlage einkleben:

Vorschau Klebeblatt

Hier gibt es die Kopiervorlage für das Klebeblatt. Dabei sollen die Bilder nur am oberen Rand festgeklebt werden, damit man sie hochklappen und das Wort darunter lesen kann.

Viel Spaß "in Australien" ... :-)

Sonntag, 22. Januar 2017

Von Drachenküchlein und Stoff-Törtchen

Zum Geburtstag des jüngsten Wernis hatte ich diese Nasch-Tütchen hier für die Kindergartenfreunde schon gezeigt. 
Am gleichen Tag nahm das Geburtstagskind noch diese lustigen Drachen-Muffins für das nachmittägliche Vesper mit. Das ober-leckere Rezept ist von hier, allerdings waren innen keine Himbeeren, sondern in jedem Küchlein ein Schoko-Bon versteckt. Sonst war der Teig nach Rezept mit Mascarpone, aber etwas weniger Zucker. Die grünen Förmchen und die Papierstrohhalme gibt es beim dm-Drogeriemarkt...
Dem Backen und Verzieren (sowie dem Verkosten - mmmmmmmh!) folgte der Schildchen-Test ...
Für gut befunden ging es fröhlich weiter ans Dekorieren ...
Nach viel Geschnippel, Geklebe und Gestecke sind sie endlich bereit zum Abtransport ...   
Morgens kurz vor dem Aufstehen ... :-) Püppi wartet schon mit den Geschenken.

Neben den verpackten Kleinigkeiten gab auch noch ein passendes Shirt für den Ehrentag im Kindergarten:

Das erste Teil, das durch meine neue Nähmaschine hindurch ging. :-D Das saubere Applizieren übe ich noch ... (Das Vorschul-Werni hat sich auch gleich ein Geburtstags-Shirt bestellt. Gut, dass bis dahin noch etwas Zeit ist. :-) ) Leider ist das Bild etwas dunkel geraten, aber man kann halbwegs erkennen, was es sein soll ...

Die Drachen-Schilder habe ich noch mit weiteren Geburtstagszahlen von 1 bis 9 versehen. Auf dickeres Papier gedruckt sind sie sehr stabil und lassen sich gut in einem eingeschnittenen Papierstrohhalm feststecken.
Vorschau Schilder 4. Geburtstag

Zusätzlich gibt es noch unsere Rückseite mit "Süßen Grüßen". Diese kann man aber auch einzeln für sich verwenden, da sie relativ neutral sind.
Vorschau "Süße Grüße"

Wer mag, kann sich die Druckvorlage hier abholen und sich auch mal an köstlichen Drachen-Törtchen versuchen. Viel Spaß damit!

Samstag, 21. Januar 2017

Cinderella - Erzählkarten und Faltbüchlein

Im Englisch-Frühkurs geht unsere Fairytale-Einheit weiter mit Cinderella. Es erstaunt mich immer sehr, wie viel meine kleinen Englisch-Mäuschen anhand der Bilder, meinen Erzählungen, meiner oft abenteuerlichen Gestik und Mimik  8-) alles verstehen. Wirklich klasse, die Kleinen!
Da wir Cinderella im Rahmen unserer Werkstatt im Theater gesehen haben, werde ich mit den Bildkarten die Geschichte auch im Deutschunterricht noch einmal mündlich zusammenfassen lassen. Mal schauen, wer die Reihenfolge noch gut zusammenbringt ... :-)

Für den Frühkurs gibt es zusätzlich ein kleines Faltbüchlein, damit meine lieben, kleinen "Beginners" die Geschichte auch getrost nach Hause tragen können ...

Vorschau Titelbild

Vorschau Erzählkarten
Vorschau Faltbüchlein
Wer die Erzählkarten nutzen mag, kann sie sich hier abholen.
Das kleine Faltbuch gibt es hier.
Viel Spaß damit!

Donnerstag, 19. Januar 2017

Schreibblatt - Mein Tag im Theater

Zur Nachbesprechung unseres Theaterbesuches wird es dieses Schreibblatt als Erzähl- und Schreibhilfe für die Kinder geben. Es ist zwar relativ eng vorgegeben, aber da die Nutzung nicht umgehend danach erfolgt, werden einige Kinder die ein oder andere Anregung sehr gut verkraften können. :-)

Vorschau
Wer es nach einem Besuch im Theater auch einmal ausprobieren möchte, kann sich das Blatt hier abholen.

Cinderella

Heute besuchten wir - passend zu unserem Werkstattthema "Märchen" - eine Inszenierung des Kinderhauses Weimar, aufgeführt im Jugendtheater stellwerk Weimar e.V.. Dort durften wir eine ganz famose Umsetzung von Cinderella auf uns wirken lassen. Großartig!
Bei den Kindern kamen am besten die Mäuse, der Hund und natürlich Cinderellas traumhaftes Kleid an. Die leuchtenden Augen meiner lieben ZweitklässlerINNEN auf dem Weg nach Hause sprachen Bände. ;-D
Ich persönlich fand die Stiefmutter am besten. Die war klasse. Und das Bühnenbild!

Hier ein paar Eindrücke für Interessierte ...
Der beleuchtete, golden lackierte Stuhl auf einem Rollbrett war ... tadaaaaa ... natürlich die Kutsche! Genial ... :-D
Kurz vor Mitternacht ... ihr wisst schon, was gleich passiert ...

Links und rechts die Stiefschwestern, mittig die Stiefmutter. Die drolligen drei Damen - einfach herrlich! (Ich liebe ja Alliterationen. Diese passt perfekt. :-D)


Viel Applaus zum Schluss und eine Konfettikanone - ein echter Kracher, der ins Ohr und ins Auge ging - rein optisch nur! ;-)
Hier nochmal alle zusammen. War das schön ...
Für nähere Informationen zum Theater hier entlang.

Mittwoch, 18. Januar 2017

Folienhüllen mit Stoffrand

Katrin hat vor ein paar Tagen in einem Kommentar gefragt, welche "Folienhüllen mit Stoffrand" ich in einem meiner Posts meinte... Nachdem 25 Zeugnisse fertig (juhu!) und die Klein-Werni-Kindergeburtstage im Monat Januar "abgefeiert" sind, kommt heute mal wieder eine kurze Wortmeldung und eine ausführliche Antwort für Katrin. :-)
Hier ist zunächst ein ziemlich aktuelles Bild von einer solchen Hülle aus unserem Unterricht:


Und hier ist der Link, unter dem meine zuletzt erstandenen Hüllen zu finden sind.

Ich kann diese sogenannten "Schreibhüllen" absolut empfehlen. Meine allerersten habe ich seit Schuljahresbeginn (hauptsächlich in Englisch in der Freiarbeitsecke) in Betrieb - sie sind noch perfekt in Ordnung. Sie waren ein liebes Geschenk einer lieben Kollegin und ich dachte mir, probier ich sie doch mal aus ... Das lief gut und so wollte ich noch ein paar mehr haben ... :-)
Die Hüllen auf dem Bild nutzen wir jetzt seit ca. 2 Monaten in der Werkstattstrecke. Was soll ich sagen - tipp - topp!
Trotz des Preises denke ich, dass auf Dauer damit gespart werden kann. Laminierfolien fallen ja auch nicht vom Himmel ... (Wäre ja auch noch schöner ...)
Valessa hat hier übrigens auch schon über ganz ähnliche Hüllen, die sie bei ihrer Stippvisite im Lakeshore ;-) erhascht hat, geschrieben.

Wer kennt und nutzt diese oder ähnliche Hüllen auch? Wenn ja, wie und wie lautet euer Resumee dazu? Gerne können wir uns hier mal über derlei sinnvolle Materialien austauschen. Ich würde mich freuen ... !

Sonntag, 8. Januar 2017

Märchen in der Schachtel

Einem "Märchen in der Schachtel" dürfen sich meine Kinder als weitere Kreativaufgabe in der Märchenwerkstatt widmen.
Das Ziel ist es, auf kleinem Raum ein bekanntes oder ein selbst erfundenes Märchen schriftlich und/oder zeichnerisch festzuhalten. Letztere Anforderung bleibt offen. Offen bleibt außerdem, ob das Kind ein oder mehr Streifen benutzt. 

Vorschau Deckblättchen für 25 Schachteln/Schüler


Vorschau Schreib-/Zeichenstreifen (Menge nach Bedarf)

 So sieht die vorbereitete Schachtel aus: 


Meine liebste Lieblingserzieherin war so lieb und hat das (vollkommen freiwillig!) für uns geschnippelt und die Schachteln beklebt. Danke, meine Allerbeste! :-)
Die Kinder bekommen also die vorbereitete Schachtel und die Streifen. Die Schachtel dient uns schlussendlich nicht nur als Schreib-, sondern auch als Erzählanlass bzw. als Hilfe zum Nacherzählen.
 
Die Idee zu einer solchen Schachtel findet sich mehrfach im Netz. Ich hab sie hier zuerst entdeckt. In diesem Material gibt es auch sonst noch einige Dinge, die entweder direkt als Aufgabenblatt oder ein klein wenig abgewandelt in unsere Werkstatt integriert sind.

Die Märchen-Schachtel-Vorlage könnt ihr hier finden. Viel Freude damit!

Erzählkarten Jack And The Beanstalk

Für meinen Englisch-Vorkurs (dieses Mal allesamt Zweitklässler) habe ich diese Erzählkarten zur Geschichte "Jack And The Beanstalk" vorbereitet. Mit den Karten werden wir in der kommenden Woche die Geschichte noch einmal gemeinsam nacherzählen. 
Wir hörten sie bereits diese Woche an, allerdings ist mein Exemplar des Buches etwas winzig, sodass wir in der zweiten Stunde dazu größere Bildkarten nutzen werden. An der "roten Leine" werden wir diese dann in der Reihenfolge der Geschehnisse auf dem Teppich ordnen ... Ich bin gespannt. :-)

Vorschau Titelbild

Vorschau Erzählkarten
Die Erzählkarten könnt ihr euch hier abholen. Ich würde mich freuen, wenn ihr auch so gern Geschichten erzählt in eurem Englischunterricht! Wie macht ihr das? Berichtet doch an dieser Stelle mal darüber ...!

Anm. 1: Die Ränder der Karten erscheinen im PDF-Dokument bei mir optisch abgeschnitten. Das ist beim gedruckten Blatt nicht der Fall, da stimmt alles...

Anm 2: In der Version, die ich am Dienstag erzählte , gab es keine Gans, sondern ein Huhn legte die goldenen Eier und es gab auch keine Harfe. So verschieden ist das manchmal und auch nicht schlimm. Wir haben am Ende noch die Unterschiede zur deutschen Version besprochen, in der es teilweise nochmal anders zugeht. 
Falls jemand die Geschichte mit Gans und Harfe erzählen mag - von beidem ist eine Bildkarte im Paket dabei. Schaut bitte vor dem Drucken, was genau ihr benutzen möchtet.

Samstag, 7. Januar 2017

Winter Activities Zusatzmaterial

Passend zur Jahreszeit und den bereits bestehenden Flashcards und weiterem schönen Material zum Thema "Winter Activities" hier von Daniela habe ich für meine Englischkinder noch ein paar zusätzliche Sachen gewerkelt.
Zum Einen das bekannte Bingo-for-2, auf dem die winter activities mit einem Partner geübt werden sollen.

Vorschau
Um die Kommunikation weiter auszubauen, sollen die Kinder sich mit Hilfe des Interview-Blattes Fragen dazu stellen, welche Winteraktivitäten sie mögen und welche nicht. --> Da hat sich doch gestern ein Junge wie verrückt gemeldet und strahlend verkündet, er liebe es, Schnee zu schippen. :-D
Vielen Dank an Katha an dieser Stelle, ich habe mich an ihren vorgestellten Interviews orientiert.

Vorschau

Zu guter Letzt habe ich das Märchen-Würfel-Blatt für Englisch umgewerkelt und mit winterlichem Wort-Bild-Material versehen. 
Hier soll mit zwei Würfeln entweder ein Bild oder ein Wort gewürfelt werden. Bei einem getroffenen Bild ist das passende Wort oder die Wortgruppe aufzuschreiben, bei einem Wort soll ein kleines Bild gezeichnet werden.
Ich habe etwas Wortmaterial aus vergangenen Themen - z.B. "Winter Clothes" - mit aufgegriffen, um auch vergangenes noch einmal in Erinnerung zu rufen.
Man kann das Blatt auch in Partnerarbeit für mündliches Üben hernehmen und die Wörter nur sprechen/lesen lassen.
(Wenn ich es schaffe, mache ich noch eine Vorlage ohne "Spielanleitung" darauf, dann ist es universeller und in jüngeren Gruppen schon einsetzbar.)
Vorschau
Für Interessierte gibt es das Bingo hier, das Interview hier und das Würfelblatt hier.
 

Donnerstag, 5. Januar 2017

Märchen-Bingo für 2

Das vorletzte selbstgewerkelte Material zur Märchenwerkstatt ist dieses Bingo für 2.
Ich habe die Silhouetten nochmals dafür verwendet, die auch im Domino zu sehen sind. Die Spielanleitung kann man bei Bedarf auf die Rückseite aufdrucken.
Für meine Langsam- bzw. Wenig-Leser ist das Bingospiel eine willkommene Trainingsmöglichkeit, die heute bereits getestet und für gut befunden wurde. :-)

Auch Bingospielfelder nutzen wir seit kurzem in den Folienhüllen mit Stoffrand - das geht wunderbar. Ich muss nur mal noch abwarten, wie die Hüllen nach häufigem Bespielen dann aussehen ...




Wer mag, kann sich das Bingo in Grundschrift hier und das in Silbenschrift hier "abholen". 
Viel Freude beim Ausprobieren!