Sonntag, 1. Januar 2017

Froschkönig

Dieser Froschkönig-Fangbecher wird eine weitere Bastelstation in unserer Märchenwerkstatt sein.
Er geht ziemlich einfach zu basteln und macht Spaß beim Ausprobieren.
Das Vorschul-Werni hat diesen hier ausgiebig getestet, bei jedem Versuch "Hopp, zack" gesagt, nicht einmal die Fliege gefangen, den Frosch ganz schön "geknietscht" (wie wir hier in der Gegend sagen) und will sich morgen selber einen basteln und weiter üben. Na also! :-D


Folgendes Material wird dafür benötigt:
- eine leere Toilettenpapier- oder ein Stück einer leeren Küchenpapierrolle
- grüne Acryl- oder Temperafarbe (sehr gute Wasserfarben funktionieren auch) sowie Pinsel und eine Malunterlage
- (selbstklebende) Wackelaugen (meine Klassenkinder LIEBEN Wackelaugen!) 
(--> der Schnulli-Laden meines Vertrauens - weil gleich um die Ecke - bietet sie im 100er-Mix-Pack für 1,-€ an)
- ein Stück Faden (wahlweise rot, da er die Zunge darstellt)
- eine Holzperle (das ist die Fliege, die der Frosch fängt)
- ein Stückchen Glanz- oder Glitzerpapier (daraus wird die Krone geschnitten)
- ein kleines Stück stärkeren Tonkarton (grün) oder dünneren Karton (daraus werden die Beine geschnitten)
- eventuell ein paar Schablonen für die Krone und die Beine (meine Klasse soll das "freestyle" anfertigen, dann werden die Frösche individueller
- Bastelkleber (nur für das Krönchen)
- Schere
- Tacker (Klammeraffe)
- ansonsten braucht man noch eine Tüte voll mit Nerven wie Drahtseile, wenn 25 Kinder dieses tolle Tierchen gleich alle und sofort werkeln wollen - das gilt es auf jeden Fall zu Umschiffen ;-D

Hier das Material auf einen Blick:


 Viel Freude beim Nachbasteln!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen