Sonntag, 1. Januar 2017

Aschenputtel - Ein Sortierspiel

Als Schätz - und Bündelaufgabe wird es für die Märchenwerkstatt dieses Sortierspiel mit Erbsen und Linsen geben. Gleichzeitig trainieren zwei Kinder, die diesbezüglich noch Nachholbedarf haben, ihre Feinmotorik beim Greifen der Hülsenfrüchtchen.
Schön, wenn so viele Fliegen mit einer Klappe ... aber das ist ja ein anderes Märchen. :-D


Die Kinder sollen zunächst auf einem A6-formatigen Blättchen ihre Schätzung zu den Erbsen und Linsen notieren. Anschließend soll durch Zählen und Bündeln (mit Hilfe der zehn kleinen Becherchen) ermittelt und dann notiert werden, wie viele es tatsächlich sind.
Diese Aufgabe werde ich in zwei verschiedenen Schwierigkeitsgraden (Menge der Zählobjekte) anbieten, da einige bereits über den ZR bis 100 hinaus sind und ein paar wenige noch immer in der Erarbeitung stecken.
Zum Stationsmaterial werde ich noch eine Filzunterlage auf einem Tablett bereitstellen, damit die Erbsen nicht so weit kullern ...


So sind denn auch gleich noch die runden Pappdosen vom Weihnachtsmüsli recycled - eine ganz liebe Freundin hat sie mir aus ihrer Heimat im Weihnachtspäckchen mitgeschickt. Sehr, sehr lecker! ;-)

PS: Das Buch, das auf dem ersten Foto zu sehen ist, ist eine Ausgabe von Ludwig Bechsteins Märchenbuch. Dort heißt das Aschenputtel allerdings Aschenbrödel...
Wenn ich dieses Jahr Geburtstag habe, wird dieses Exemplar genau 30 Jahre alt. Ich hatte es zu meinem siebenten Geburtstag bekommen... Mensch, hab ich das oft gelesen!
Mal sehen, was meine Schüler zu solch einem "alten Schinken" sagen werden... :-D


Kommentare:

  1. Meine Liebe,
    ich freue mich sooooooooooooooooooooo, dass du wieder "internetmäßig" aktiv bist und wünsche dir für deine tolle Seite nur das Beste! Ich freue mich auf die Einblicke, die du uns zeigen wirst, seien sie nun schulischer oder anderer Natur. Die Idee mit den Müslidosen muss ich mir merken. Woher hast du die Dosen denn nur ;-)
    Alles Liebe,
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Daniela,
      toll, dass der erste Kommentar von dir kommt - ich freue mich sehr!
      Es wird sicher Zeiten geben, in denen es hier ruhiger als heut und gestern zugeht - wilde Zeiten in der Schule oder wenn die Gartensaison dann beginnt... aber das ist ja auch gut so, wenn es noch andere wichtige Dinge im Leben gibt. Immer schön gemach, gemach... :-)
      Einen schönen Neujahrs-Sonntag-Abend wünscht dir
      Werni
      PS: Also über diese famosen Dosen müssen wir uns unbedingt nochmal gesondert unterhalten ... Sie kamen doch tatsächlich aus deiner schönen Stadt! :-D

      Löschen
  2. Liebe Werni,
    bin heute über einen anderen blog auf dich aufmerksam geworden und habe schon vermutet, dass es dich "schon einmal in der Welt der Blogger" hab! Das Material ist unverkennbar!!!!
    DANKE! Dass du wieder mit deinen tollen Ideen dabei bist!
    Woher hast du denn die Bilder, mit denen du die Aschenputtel-Dose gestaltet hast :-)

    Lieber Gruß
    bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bettina,
      ich freue mich, dass du mich wiedergefunden hast! :)
      Leider ist das Bild aus den Untiefen des Internets (von einer Ausmalbilderseite siehe Link unten), deshalb kann ich die Hülle für die Dosen leider nicht anbieten...
      Aber als Idee zum selbermachen taugt's. ;)
      Liebe Grüße
      Werni
      Link: http://www.peppitext.de/Ausmalbilder_Maerchen/index.html

      Löschen
  3. Liebe Werni,
    So hatte ich mir das auch gedacht: Ich erstelle das Blatt selber :-)
    Danke dir für den Link!
    Lieber Gruß
    bettina

    AntwortenLöschen